20:44 - Mittwoch Dezember 13, 2017

Cerberus Capital Management – Portrait

Cerberus Capital Management ist ein Unternehmen, das sich an unterbewerteten Unternehmen beteiligt und nach einer Umstrukturierung wieder veräußert. Gegründet wurde Cerberus Capital Management im Jahr 1992 von Stephen Feinberg. Der Name Cerberus geht auf die griechische Mythologie zurück: Dort bewacht der Höllenhund Cerberus den Eingang zur Unterwelt.

Cerberus beteiligt sich als Hauptanteilseigner oder mit einem nennenswerten Minderheitsanteil an Unternehmen die vom Markt unterbewertet werden oder ineffektiv arbeiten und baut diese durch Restrukturierungsmaßnahmen um. Oftmals werden auch insolvente Unternehmen übernommen.
Der Sitz des Unternehmens befindet sich in New York City, mit Büros ist Cerberus Capital Management zudem in den USA, Europa und Asien vertreten.

Beteiligungen von Cerberus Capital Management
Zu den derzeitigen Beteiligungen gehören zum Beispiel die BAWAG P.S.K., die führende Bank für Durchschnittsverdiener in Österreich, mit Sitz in Wien sowie Torex Retail, dem weltweit größten Anbieter von Software-Lösungen für den Einzelhandel, mit Sitz in Oxfordshire, im Vereinigten Königreich. Bekannt wurde die Gesellschaft durch eine 80-prozentige Beteiligung an der Chrysler Group, die von DaimlerChrysler übernommen wurde. Nach dem Insolvenzantrag stieg Cerberus bei Chrysler aus und inzwischen gehört eine Mehrheitsbeteiligung dem italienischen Autokonzern Fiat.

Insgesamt investierte Cerberus Capital Management 25 Milliarden Dollar in über 300 verschiedene Unternehmen auf der ganzen Welt.

Filed in: Hedgefonds